Automatische Einrichtung zur Eduroam Verbindung

Für Windows, MacOS, iOS, Android ab 4.3 und Linux stehen vorkonfigurierte Einrichtungsprogramme auf der Eduroam-Seite des DFN-Vereins zur Verfügung.
Bitte rufen Sie diese Seite auf dem jeweiligen Endgerät auf, oder scannen Sie den QR-Code. Das verwendete Betriebssystem wird automatisch erkannt und sie werden durch die weitere Installation geführt.

Hinweis:
Während der Installation werden Sie aufgefordert, den Benutzernamen (HTWK-Login) und das Passwort einzugeben.
Beachten Sie, hier unbedingt den sog. "Realm" (Regionszusatz) "@htwk-leipzig.de" hinter dem Benutzernamen anzugeben (also zum Beispiel umuster@htwk-leipzig.de).

Zusätzliche Informationen für die automatische Installation

Direktlink  für Windows, MacOS, Android ab 4.3 vorkonfigurierte Einrichtungsprogramme aus der Eduroam-Seite des DFN-Vereins

Generelle Einstellungen


Methode PEAP

Netzwerkname (SSID): eduroam

Sicherheit: WPA2 Enterprise

Authentifizierung:  PEAP

Verschlüsselung: AES

CA-Zertifikat: Deutsche-Telekom-Root-CA-2

innere Authentifizierung: MSCHAPv2

äußere Identität: anonymous@htwk-leipzig.de

innere Identität: HTWK-Login@htwk-leipzig.de

Passwort: HTWK-Passwort


Methode EAP-TTLS

Netzwerkname (SSID): eduroam

Sicherheit WPA2: Enterprise

Authentifizierung:  EAP-TTLS

Verschlüsselung: AES

CA-Zertifikat: Deutsche-Telekom-Root-CA-2

innere Authentifizierung: PAP

äußere Identität: anonymous@htwk-leipzig.de

innere Identität: HTWK-Login@htwk-leipzig.de

Passwort: HTWK-Passwort

Hier finden Sie zusätzliche Hinweise zur manuellen Installation:

Windows 7

Windows 8

Windows 10

Android 4.2 und älter

Windows Phone 8.1

MacOS Snow Leopard 10.6.x

Linux

weitere Hinweise und Anleitungen erhalten Sie bei Bedarf unter wlan.rz (at) htwk-leipzig.de .

Erfahrungsberichte und Anleitungen sind sehr willkommen.

Technische Hinweise

Als Authentifikationsverfahren bieten wir im Rahmen von Eduroam WPA2-Enterprise mit PEAP an. Als sogenanntes inneres Authentifikationsverfahren kommt hier MSCHAPv2 zum Einsatz (auch möglich: EAP-TTLS mit PAP). Unser Authentifikations-Server liefert beim Aufbau des TTLS-Tunnels ein Zertifikat, welches voraussetzt, dass ihr Gerät das Root-Zertifikat der Deutschen Telekom kennt und diesem vertraut. Bitte achten Sie bei der Konfiguration darauf, das Prüfen des Server-Zertifikats einzuschalten.